Pensionierung

Der Anspruch auf Altersleistungen entsteht, wenn das Arbeitsverhältnis frühestens nach Vollendung des 60. Altersjahres aufgelöst wird und spätestens bei Erreichen des ordentlichen Rücktrittsalters (65. Altersjahr für Frauen und Männer).

Altersleistungen

Rente

Das vorhandene Altersguthaben wird mit dem gemäss Ihrem Alter bei Pensionierung gültigen Umwandlungssatz in eine lebenslängliche Rente umgewandelt.

Kapitalbezug

Die Altersrente kann bis höchstens 50% in Form eines Alterskapitals bezogen werden. Bei verheirateten Versicherten bzw. registrierten Partnern bedarf es zudem der schriftlichen und amtlich beglaubigten Zustimmung.

Verbindungsrente

Sie haben auch die Möglichkeit, auf den Zeitpunkt des Bezugs der Altersrente die Ehegattenrente von 60 auf 100 % der laufenden Altersrente erhöhen. Um diese verbesserte Ehegattenrente (sog. Verbindungsrente) zu finanzieren, wird Ihre sofort beginnende Altersrente lebenslänglich gekürzt.

Sparguthaben

Das im Zeitpunkt Ihrer Pensionierung vorhandene Sparguthaben kann wahlweise als einmalige Kapitalauszahlung oder als temporäre Überbrückungsrente bis zum Erreichen des ordentlichen AHV-Alters ausbezahlt werden.

Kinderrente

Die Kinderrente beträgt 20% der Altersrente und wird bis zum 20., für Kinder in Ausbildung längstens bis zum 25. Altersjahr gewährt.

Weitere Informationen

Über die verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten und Optionen informieren wir Sie rechtzeitig. Ihre Wahl teilen Sie uns bitte bis spätestens drei Monate vor der Pensionierung mit dem entsprechenden Formular mit.

Sie haben die Möglichkeit, jederzeit eine individuelle und unverbindliche Vorausberechnung Ihrer zu erwartenden Altersleistungen bei uns zu verlangen.

Reglement der Pensionskasse Novartis 1 (Art. 18ff)
Reglement der Pensionskasse Novartis 2 (Art. 15ff)